Spendenkonto

SANKRANTI e.V.

GLS BANK
BIC:  GENO DEM1GLS
IBAN:  DE33 4306 0967 1197 8055 00

März/ – August 2020

Spendenaufruf

Die Lebensgeschichten dieser Frauen (siehe März 2020) ähneln sich… sie sind alleinstehend und stammen aus ärmlichen Verhältnissen, viele sind Analphabetinnen und wurden schon jung verheiratet. Ihre Ehemänner waren Kleinbauern, die in Abhängigkeit von der profitgierigen chemischen Argrarlobby aus Verzweiflung in den Freitod getrieben wurden. 

Nach dem Suizid ihrer Männer, als sie selbst Mitte zwanzig waren, sahen sie sich mit einem riesigen Schuldenberg konfrontiert. Oft wurde ihr ganzes Hab und Gut konfisziert oder zu einem miserablen Preis verkauft. Diese 15 Frauen haben sich zusammengeschlossen und es dadurch geschafft, mit der verzweifelten Lage etwas besser zurecht zu kommen. Sie wohnen in drei benachbarten Dörfern und besuchen und unterstützen sich gegenseitig. Ihre Kinder sind inzwischen groß, doch der Überlebenskampf geht weiter.

Liebe Unterstützer*innen unserer Projekte, mit Ihrer Hilfe wollen wir jeder Frau einen bedingungslosen Zuschuss zu ihrem Lebensunterhalt zahlen. Jeder auch noch so kleine Beitrag von uns, bringt große Erleichterung im schweren Leben dieser Frauen.

Das Foto unten zeigt den gesamten Raum, in dem eine der Frauen gemeinsam mit ihrer 20-jährigen Tochter lebt. Das niedrige Dach beginnt 40 cm oberhalb meines Kopfes, ist undicht und scheint fast einzustürzen. Der Fußboden besteht aus gestampfter Erde. Unvorstellbar, den Monsun oder brennend heißen Sommer (es wird bis zu 45 Grad)  hier in dieser Hütte zu verbringen.

Sie hat nichts außer diese Utensilien und zehn Schafe. 

Hintergründe…

Dies ist die "Wohnung" einer Frau, hier wohnt sie mit ihrer 20-jährigen Tochter

Dies ist die „Wohnung“ einer Frau, hier wohnt sie mit ihrer 20-jährigen Tochter